Biak    0.1  "Belladonna"

 "Belladonna" stammt aus einer  Nachzucht des Reptilienzoo´s Regensburg. Sie ist mit ca. 180cm Länge und 2kg Gewicht ein beeindruckendes großes Tier, welches sich durch ein recht umgängliches Wesen auszeichnet.                                                                                                                                             

 

Biak Mite  1.0 "NASTY"

"NASTY" stammt aus einer reinen Biak x Biak Verpaarung von einem Züchter aus Südfrankreich. Seinen Namen trägt er eigentlich zu unrecht, er ist  einer der umgänglichsten Biaktiere die ich kenne. Er hat viel gelb an den Flanken, was leider in Ruhelage schlecht zu erkennen ist. Eine weitere Besonderheit ist der große Anteil an schwarzen Schuppen und Schuppenrändern.



Biak     1.0 "ESMO" 

"Esmo" stammt aus einer Biak Verpaarung von 1998. Beide Elterntiere besitzen viele weisse Rosetten auf dem Rücken, blaue Flanken und blaue Lippen. Der Weissanteil ist bei Ezmo auf wenige "Blümchen" beschränkt. Er hat einen für Biaktiere tollen Blauanteil. Eine weitere Besonderheit sind seine wunderbaren dunklen Augen.

 

 

 Aru  0.1 "AURORA" 2010 Verstorben durch einen Technischen defekt (Heatpanel)

"Aurora" stammt aus einer Aru Verpaarung aus Deutscher Nachzuch. Sie besitzt einen recht geringen Weissanteil. Ihr dunkler Rückenstreifen und ihre hormonell bedingte Blaufärbung machen sie zu einem sehr schönen Tier . 

 

 

Aru  0.01 "BLACK EYE BLUE"

Dieses bemerkenswerte Tier stammt aus einer Erstnachzucht High Blue Aru x Aru. Im Alter von wenigen Monaten veränderte sich seine Augenfarbe von einem "normalen" Gelb zu einem fast schwarz. Es wurden Weltweit einige rote Babys mit sehr dunklen Augen bekannt, Gelbe Babys mit schwarzen Augen sind jedoch sehr selten bzw. noch fast unbekannt! Ich hoffe die "Black Eyes" bleiben wie sie sind und in der Umfärbung, kommt eine  Blaufärbung ähnlich des Vatertieres duch.

 

 

 Aru  0.01  "Ouzo" (Black Eye Sibling)

Auch dieses Tier stammt aus der vielversprechenden High Blue Aru x Aru Verpaarung. Aus dieser Erstnachzucht sind leider nur fünf  Tiere entstanden, nicht zuletzt aus diesem Grund bin ich sehr erfreut, die Möglichkeit bekommen zu haben,  zwei Exemplare zu erwerben .

 

 

Cyclops Mountain  0.1 "Lilly"

"Lilly" stammt aus einer Englischen F1 Nachzucht von Cyclops Mountain Tieren, diese Tiere sind noch immer recht selten in Terrarien vertreten.  Ich bin sehr froh ein solch schönes Exemplar in meinem Bestand zu haben.

 

 

Mustard  0.1

Dieser wunderbare Tier stammt von einem bemerkenswerten Weibchen ab. Die Mutter wechselte im laufe der Zeit mehrfach ihre Farbe. Zuerst Grün, dann Gelb und Weiss mit nur wenigen Grünen Schuppen am Kopf, bis hin  zu einem gesprenkelten gemisch aus Gelb und Grün. Mustard Chondros sind  recht selten in Terrarien zu sehen, ich freue mich sehr ein solches Tier zu besitzen und in naher Zukunft erste Zuchtprojekte zu starten.

 

 

High Yellow 1.0  "Aurelius"

 "Aurelius" stammt aus einer  Nachzucht, die keine  Verbindung zu bekannten High Yellow Linien aufweist. Schon das Vatertier hat einen Gelbanteil von mehr als 60% und scheint seine Gene erfolgreich weitergegeben zu haben. Ich bin sehr froh, solch einen schönen High Yellow Chondro in meinem Bestand zu haben.

 

 

High Yellow  1.0  "Amarillo"

 "Amarillo" stammt aus der gleichen Nachzucht wie sein Bruder "Aurelius" und hat ebenfalls einen sehr hohen Gelbanteil. Er wurde in der Saison 2009/10 das erste mal für ein Nachzuchtprojekt eingesetzt und hat seinen Job sehr  ernst genommen! 

 

 

 Wameniak  0.1 "Lucy Blue"

"Lucy Blue" stammt aus einer Wameniak Verpaarung und verdankt ihren Namen einer scheinbar genetisch bedingten Blaufärbung die Anfang  ihres vierten Lebensjahres begonnen hat. Sie wurde in der Saison 2009/10 zum ersten mal verpaart und hat im laufe der Trächtigkeit ihren Blauanteil nochmals deutlich verstärkt.

 

 

Aru x Irian Jaya  1.0 "Peppermint"

Dieses Tier ist ein Holdback aus meinem Aru x IranJaya Gelege von 2009. Zu diesem Tier habe ich einen ganz besonderen Bezug, denn es stammt von meinem ersten Chondro ab! Leider hat sich die Mutter nicht mehr von dem Gelege erholt. Im November 09 starb sie im Alter von knapp 13 Jahren mit einem Gewicht von fast 1900 Gramm und einer Gesamtlänge von 178cm. Ich hatte sie im Jahre 1997 als Baby erhalten, von Anfang an war dieses Tier ein gieriger  Fresser und hatte bis im Jahre 09 nie irgend ein gesundheitliches Problem.

 

 

Gläser x Wamena  0.01 "Gelbes Baby"

Die Gläservariante des Grünen Baumpythons hat viele besondere Tiere hervorgebracht.  Neben dem "klassichen" Gläser  auch High Yellows, Mustards und den "einzigartigen" Weissen Gläser!    Der Vater meiner Gläsertiere ist ein "klassicher" Gläser mit einem kräftigen blauen Rückenband und  großen Runden Flecken an den Flanken, des weiteren ist sein gesamter Körper mit weissen Schuppen übersät. Dieses Tier weist ebenfalls diese Merkmale auf, wenn auch das Rückenband nicht ganz so kräftig ausgeprägt ist.

 

 

Gläser x Wamena  0.01 "Nebula"

 Gläsertiere gehören für mich zu den schönsten Chondros überhaupt, daher war es nur eine Frage der Zeit, Tiere aus dieser Linie in meinen Bestand zu nehmen.  Die Gläser x Wamena Verpaarung, aus der meine Tiere abstammen, hat ganz besondere Tiere produziert , neben "Klassichen" Gläsertieren sind Mite Phase und High Blue Tiere entstanden!

 

 

Mite Phase   0.1 "Black Berry"

Black Berry stammt aus  einer Nachzucht von einem Bekannten NL Chondrozüchter.                                              Seinen Namen verdankt dieses Tier seiner nahezu schwarzen Umfärbung,In der Hoffnung, dass die schwarze Färbung  auch im Erwachsenenalter erhalten bleibt, freue ich mich schon sehr auf erste Zuchtprojekte.

 

 

Mite Phase  0.1 "Jacky Brown"

"Jacky Brown" Sibling von  "Black Berry" hat ebenfalls einen schönen, aber geringeren Schwarzanteil in der Färbung.Dafür aber einen wunderbaren Blauanteil und Farbtöne die fast schon als Braun zu bezeichnen sind.  Ein besonderes Tier! Ich brauche nicht zu erwähnen, wie erfreut ich über diese farbliche Entwicklung bin.    Leider hat auch dieses Exemplar seine Umfärbung noch nicht vollständig abgeschlossen, man kann aber auf einen sehr schönen Erwachsenen Chondro hoffen.